Aktualisiert am 25.10.2011

 

Jetzt oder nie !

Unsere Forderung:

Mehr Solidarität unter den Pflegenden!

Lang genug hat die Basis der Pflege untätig zugesehen, nun ist es endlich Zeit für den AUFBRUCH!

1,2 Millionen Pflegende können aus eigener Kraft etwas für die Berufsgruppe und somit auch für die pflegebedürftigen Menschen im Gesundheitswesen bewegen. Deswegen fordern wir ALLE PFLEGEKRÄFTE auf sich zu organisieren!

Wir fordern ALLE PFLEGEVERBÄNDE auf, den sektorenübergreifenden  Solidarisierungsgedanken unter den professionell Pflegenden und dadurch einen stärkeren Organisationsgrad zu fördern. Dieses kann z.B. über eine strategisch einheitlichere Zusammenarbeit unter dem Dach des Deutschen Pflegerates und einer attraktiveren Gebührenpolitik erreicht werden.

DIE POLITIK fordern wir auf, die Arbeitsbedingungen zu verbessern, den drohenden Pflegenotstand zu stoppen und den Weg für eine wissenschaftlich fundierte und selbstverwaltete Pflege zu ebnen.

Die GEWERKSCHAFTEN fordern wir auf, spezifische Programme zu entwickeln und sich somit als wirkliche Partner der Pflege und der anderen nichtärztlichen Gesundheitsberufe zu positionieren.

Jetzt oder nie – wir Pflegende müssen nun endlich selbst aktiv werden, diese Arbeit kann und darf uns keiner abnehmen.

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK!

 

Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel.

Neuer Artikel zum Thema Tarifpolitik

 

Adobe Reader

[Home] [Ziele] [Wir über uns] [Aktuelles] [Links] [Infos zum Download] [Disclaimer] [Impressum] [Forum]